Schöner Ausklang des Schuljahres 2015/2016: Heilpflanzengarten für die "Drogis" feierlich eingeweiht!

Endlich ist es so weit, denn jetzt können die Heilpflanzen, die im Unterrichtsfach "Drogenkunde" behandelt werden, "live" im kleinen Heilpflanzengarten der Paul-Ehrlich-Schule bestaunt, beschnuppert und bewundert werden. Damit können die Lernlinge einen echten Eindruck der Heilpflanzen gewinnen, der durch keinen noch so modernen Medieneinsatz zu ersetzen ist.

Der Garten soll also helfen, eine Brücke zwischen den Pflanzen, die auf den Verpackungen im Drogeriemarkt aufgedruckt sind, und den echten Pflanzen herzustellen. Damit das noch etwas leichter fällt, wurden die Pflanzen nach den vier Indikationsgebieten "Wundheilung, Nervenstärkung, Erkältung und Verdauung" im Garten angepflanzt. Insgesamt finden sich 30 verschiedene Heilpflanzenarten in dem kleinen Garten wieder.

Die Einweihungsfeier stand am Ende einiger Projekttage, in denen neben der Präsentation des neuen Heilpfanzengartens auch eine umfassende Ausstellung über die Wirkung der Heilpflanzen erarbeitet wurde. Maßgeblich beteiligt daran waren als betreuende Lehrerinnen Veronika Ausfelder für die Pflanzenfotos der Ausstellung, Gabi Tabbert und Maren Biermann für die gesamte Organisation und Dr. Christine Ulmke für die Ausstellungsinhalte. Als treue Seele im Hintergrund agierte Hausverwalter Udo Stumpf mit Rat und Tat.

Finanziell wurde das Projekt "Heilpflanzengarten" von der Bottling-Stiftung ermöglicht.

   

Anmeldung

   

Besucher heute: 678 , Gestern 755 , Woche 3879 , Monat 13580 , Besucher seit 2007: 1173363

Kubik-Rubik Joomla! Extensions